Zum Weltspartag die Pressemitteilung sparen

Recherchescout ruft zum Weltspartag am 30.10.2014 dazu auf, auf den Versand von Pressemitteilungen zu verzichten. Wir wollen den Journalisten wieder das Heft des Handelns zurückgeben – Journalisten sollen ihre Fragen stellen, und Unternehmen sollen diese beantworten – nicht ziellos Pressemitteilungen verschicken, die meist sowieso im Papierkorb landen.

Die Studie „Das Google-Dilemma“ der Universität der Bundeswehr in München belegt, dass 40% aller Pressemitteilungen von den Journalisten ungelesen gelöscht werden. Für uns Grund genug, dazu aufzufordern, zukünftig vielleicht die ein oder andere Pressemitteilung weniger zu schreiben. Wir haben mit Recherchescout ein Instrument entwickelt, dass dies möglich macht.

Mehr als 1000 Journalisten und Blogger stellen bei Recherchescout ihre Fragen, die passgenau an registrierten Kunden weitergeleitet werden. Diese können dann qualifiziert darauf antworten und dem Journalisten bei seiner Recherche behilflich sein. Diese Umkehr des Aussendeprinzips und die Möglichkeit, Fragen von Journalisten genau dann zu erhalten, wenn diese an Antworten interessiert sind, erhöht die Zielgenauigkeit und die Effizienz von Medienarbeit deutlich. Und zusätzlich werden viele Pressemitteilungen dadurch überflüssig.

Kommentieren Sie den Artikel

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.